Natürliche Angst

Erklärung und Funktion der Angst

Angst, oder besser gesagt die Furcht, ist an sich ein ganz natürlicher Vorgang, Es ermöglicht dem Menschen in gefährlichen Situationen aufmerksam und vorsichtig zu sein oder gefährliche Situationen zu vermeiden. Kein Mensch ist somit völlig frei von Angst. Diese natürliche Furcht hilft uns z.B. im Straßenverkehr wachsam zu sein, unser Haus vor Einbrechern zu sichern oder uns in gefährlichen Situationen zu sichern.

In diesen Fällen ist es uns meist nicht bewusst, dass die empfundenen Angstsymptome die Funktion erfüllen, uns sicher durch die Gefahren des Lebens zu leiten. Der durch die Angst entstehende Stress hatte z. B. bei dem Neandertaler in Angesicht des gefährlichen Säbelzahntigers die Funktion, den Körper auf Kampf oder Flucht optimal einzustellen.

Bei akuter Angst können sich unter anderen z.B. folgende körperlichen Reaktionen einstellen:

Typische Körperliche Reaktionen

  • Muskelspannung nimmt zu

  • Reaktionsgeschwindigkeit steigt

  • Seh- und Hörnerven werden empfindlicher

  • Die Pupillen weiten sich

  • Die Aufmerksamkeit steigt

  • Blutdruck und Herzfrequenz steigen

  • Herzklopfen oder Herzrasen, beschleunigter Pulsschlag

  • Die Atmung wird schneller und flacher

  • Beklemmungen in der Brust

  • Atemnot oder Erstickungsgefühle

  • Den Muskeln wird mehr Energie zur Verfügung gestellt

  • Schwitzen, Schwindel, Zittern

  • etc.

Diese angeborenen und sinnvollen Körperreaktionen klingen bei einer natürlichen Angstreaktion relativ schnell wieder ab, sobald die Bedrohung wieder verschwunden ist. Verantwortlich für diese vegetativen Reaktionen sind verschiedene Areale im Gehirn, ausgehend von der Amygdala (Mandelkern).

Die Symptomatik der Angstreaktion ist übrigens unabhängig davon, ob es sich um eine natürliche- oder eine pathologische Angst handelt. Die körperlichen Reaktionen unterscheiden sich somit grundsätzlich nicht bei der Angstreaktion vor einem gefährlichen bissigen Hund oder einer ungefährlichen deutschen Küchenspinne bei einer Spinnenphobie (Arachnophobie).

Noch Fragen?

Dann rufen Sie uns gerne in unserer Praxis an unter: 02274/90 90 90 9
oder per E-Mail an: info@heilpraxis-psychotherapie.com